Mord an Zweijähriger aus Eberswalde: BGH bestätigt Urteil

Mord an Zweijähriger aus Eberswalde: BGH bestätigt Urteil

Der Bundesgerichtshof hat die lebenslange Haft gegen einen Vater wegen Mordes an seiner zweieinhalbjährigen Tochter aus Eberswalde (Barnim) bestätigt. Das Gericht verwarf die Revision des Mannes gegen das Urteil des Landgerichts Frankfurt (Oder), wie eine Sprecherin am Donnerstag bestätigte (5 StR 48/20). Zuvor hatte die «Märkische Oderzeitung» (Donnerstag) berichtet.

Justitia

© dpa

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

Im Juni 2019 wurde der damals 29-Jährige vom Landgericht wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er seine Tochter im Jahr 2017 über sechs bis acht Wochen lang schwer misshandelte. Das Kind war nach schweren Verletzungen zunächst ins Koma gefallen und im April 2018 im Alter von zweieinhalb Jahren gestorben.
Die Lebensgefährtin des Mannes wurde wegen Mordes durch Unterlassen zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. August 2020 14:18 Uhr

Weitere Meldungen