Dienstgebäude der Bundespolizei am BER geht in Betrieb

Dienstgebäude der Bundespolizei am BER geht in Betrieb

Das neue Dienstgebäude der Bundespolizei am Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BER) ist pünktlich fertiggestellt worden. Schon vor dem Beginn des Flugbetriebs sollen dort rund 400 Mitarbeiter der Bundespolizei tätig werden, wie die Behörde bei der Präsentation des Baus am Freitag mitteilte. Die Dienststelle, deren Bau den Angaben zufolge rund vierzehn Millionen Euro gekostet hat, befindet sich in der Nähe der Terminals T1 und T2.

BER

© dpa

Der Terminal des BER spiegelt sich im Wasser eines Springbrunnens.

Den Angaben zufolge werden die Beamten schon im August die neuen Diensträume beziehen, um sich mit der Umgebung vertraut zu machen. Nach jahrelanger Verzögerung soll der BER am 31. Oktober eröffnen. «Für einen sicheren Flugbetrieb ist die Bundespolizei mit ihren Sicherheitsdienstleistern unerlässlich», sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Engelbert Lütke Daldrup. Dies sei ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Inbetriebnahme des BER.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 31. Juli 2020 14:17 Uhr

Weitere Meldungen