Brandenburgische Technische Uni wählt Grande zur Präsidentin

Brandenburgische Technische Uni wählt Grande zur Präsidentin

Gesine Grande soll neue Präsidentin der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg werden. Der Senat wählte sie am Donnerstag, teilte die Uni mit. Nun müsse Grande die Wahl annehmen und vom Wissenschaftsministerium ernannt werden. Es gehe jetzt darum, die Universität mit allen Mitgliedern, Partnern, der Politik, der Region und der Wirtschaft ein großes Stück voranzubringen, erklärte Grande. «Die Chancen sind riesig, wenn wir eine Vision und eine nachhaltige Strategie für die Zukunft der BTU haben.» Die Psychologin war von 2014 bis 2019 Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.

Gesine Grande

© dpa

Gesine Grande.

Die BTU ist nach Angaben von Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) die einzige Hochschule in Deutschland mit einer ostdeutschen Leitung. Die Ministerin nannte Grande eine «exzellente und erfahrene Kennerin des Hochschulbetriebs». Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus zeigte sich erfreut, weil mit der Wahl Klarheit über die künftige Leitung herrsche.
Seit der frühere Präsident Jörg Steinbach im Jahr 2018 Wirtschaftsminister der Landesregierung geworden war, leitete Vizepräsidentin Christiane Hipp die Universität kommissarisch. Hipp hatte sich ebenfalls beworben. Im vergangenen Jahr war die Wahl eines neuen Präsidenten gescheitert.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 16. Juli 2020 18:25 Uhr

Weitere Meldungen