Brandenburg stellt Pläne für die zentrale Einheitsfeier vor

Brandenburg stellt Pläne für die zentrale Einheitsfeier vor

Brandenburg ist in diesem Jahr Gastgeber der zentralen Feiern zum Jubiläum 30 Jahre Deutsche Einheit. Trotz der Corona-Pandemie sollen die Feierlichkeiten in Potsdam stattfinden - aber anders als früher geplant. Staatskanzleichefin Kathrin Schneider und Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (beide SPD) stellen die Pläne heute vor. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte Ende Mai erklärt, dass ein großes Bürgerfest mit Hunderttausenden Gästen und ein traditioneller Festakt nicht möglich seien. Die Bundesländer und die fünf Verfassungsorgane sollten sich demnach über mehrere Tage gestreckt ohne Bühnen und Zelte präsentieren, damit die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können. Woidke ist derzeit amtierender Bundesratspräsident.

Mike Schubert

© dpa

Mike Schubert (SPD), Oberbürgermeister von Potsdam.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 24. Juni 2020 02:02 Uhr

Weitere Meldungen