Neue Termine für Cottbuser Bahnrad-Rennen

Neue Termine für Cottbuser Bahnrad-Rennen

Die Cottbuser Nächte 2020 sollen vom 25. bis 27. September auf der Radrennbahn in Cottbus stattfinden. Ursprünglich sollte die achte Auflage der dreitägigen Veranstaltung nach Sechstagerennen-Art bereits am 31. Juli beginnen. «Wir haben jetzt alle Absprachen mit dem Verband und der Stadt getroffen und gehen davon aus, dass wir den neuen Termin halten können, wenn es nicht zu einer Verschlechterung bei den Corona-Erkrankungen kommt», sagte Organisationschef Eberhard Pöschke. 2019 waren Fahrerinnen und Fahrer aus zwölf Nationen auf der 333 Meter langen Piste am Start, darunter die vierfache Olympiasiegerin Laura Kenny.

Laura Kenny

© dpa

Laura Kenny aus Großbritannien jubelt über den Sieg bei der Bahnrad-EM der Frauen.

Der 30. Große Preis von Deutschland im Sprint, der Anfang des Monats ausfiel, soll am 11./12. September nachgeholt werden. «Wir hoffen natürlich auf Resonanz auch im Ausland, sonst wird es schwierig», sagte Axel Viertler, Geschäftsführer vom Ausrichter RSC Cottbus. Sprint-Bundestrainer Detlef Uibel, der zurzeit mit der Nationalmannschaft um die dreifache Weltmeisterin Emma Hinze (Cottbus) ein Trainingslager im Cottbuser Sportzentrum abhält, hofft auf eine Bestätigung des neuen Renntermins. «Uns fehlen nach wie vor Wettkämpfe. Das macht die Saisonplanung weiterhin extrem schwierig», sagte er am Dienstag.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. Juni 2020 16:55 Uhr

Weitere Meldungen