Abi-Durchschnitt trotz Corona-Bedingungen erneut bei 2,3

Abi-Durchschnitt trotz Corona-Bedingungen erneut bei 2,3

Mehr als 9000 Schüler haben in Brandenburg das Abitur bestanden. Die landesweite Durchschnittsnote liegt wie in den vergangenen fünf Schuljahren erneut bei 2,3, wie das Brandenburgische Bildungsministerium am Freitag mitteilte. Die schriftlichen Prüfungen hatten im April und Mai wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Hygiene- und Abstandsregeln stattgefunden. Sie machen ein Drittel der Abiturnote aus. Von den 9757 zur Prüfung angetretenen Schülern bestanden 95,4 Prozent das Abitur. 231 Abiturienten erreichten die Note 1,0.

«Ich freue mich sehr, dass unter den Rahmenbedingungen 2020 die Leistungen der Schülerinnen und Schüler konstant geblieben sind», sagte Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) in einer Pressemitteilung. Das sei ein großer Erfolg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. Juni 2020 18:46 Uhr

Weitere Meldungen