Trockenheit: Landkreis schränkt Wasserentnahme aus Spree ein

Trockenheit: Landkreis schränkt Wasserentnahme aus Spree ein

Angesichts der seit Wochen anhaltenden Trockenheit und ausbleibenden Regens darf in den beiden Landkreis Dahme-Spreewald und Oder-Spree nur eingeschränkt Wasser aus der Spree und Dahmegewässern entnommen werden. Die untere Wasserbehörde habe das verfügt, teilte der Landkreis Dahme-Spreewald am Donnerstag mit.

Blick auf die Spree

© dpa

Blick auf die Spree.

In den Gewässern habe sich der Durchfluss verringert. Dadurch drohten eine Reihe kleinerer Zuflüsse zu Spree und Dahme sowie verschiedene Grabensysteme trocken zu fallen, hieß es. Zudem leide der natürliche Wasserhaushalt immer noch unter den Folgen der Trockenheit der vergangenen beiden Jahre. Eine Entspannung der Situation sei vorerst nicht zu erwarten, sagt Umweltdezernentin Heike Zettwitz.
Der umweltpolitische Sprecher der Brandenburger Linksfraktion, Thomas Domres, forderte die Landesregierung auf, «den längst überfälligen strategischen Gesamtplan für die Spree mit verbindlichen Gegenmaßnahmen jetzt endlich auf den Weg bringen». In der kommenden Woche wolle die Fraktion den Antrag im Landtag einbringen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Aus den Oberflächengewässern darf nach den Angaben im Landkreis Dahme-Spreewald zwischen 6 bis 21 Uhr kein Wasser abgepumpt werden - beispielsweise zum Gießen. Im Landkreis Spree-Neiße ist den Angaben nach Anliegern die Entnahme von Wasser durch Pumpen zwischen 5 bis 8 Uhr und zwischen 20 und 22 Uhr gestattet.
Betroffen sind nach den Angaben im Landkreis Dahme-Spreewald die Gemeinde Märkische Heide, das Amt Unterspreewald und das Amt Lieberose/Oberspreewald sowie die Städte Lübben und Luckau sowie die Gemeinde Heideblick. In Oder-Spree sind es die Städte Spremberg und Drebkau, die Gemeinden Neuhausen/Spree und Kolkwitz sowie die Ämter Peitz und Burg (Spreewald). Das Einschränkungen gelten in beiden Landkreisen bis auf weiteres.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 11. Juni 2020 17:24 Uhr

Weitere Meldungen