S-Bahn-Kontrolleur von 33-Jährigem mit Machete bedroht

S-Bahn-Kontrolleur von 33-Jährigem mit Machete bedroht

Ein Kontrolleur ist in der S-Bahn in Strausberg (Märkisch-Oderland) von einem Fahrgast mit einer Machete bedroht worden. Der 33-Jährige sollte seinen Fahrschein vorzeigen, baute sich stattdessen aber «in Drohgebärde mit einer Machete in der Hand vor dem Kontrolleur auf», wie die Polizeidirektion Ost am Dienstag mitteilte. Als die alarmierten Polizisten beim nächsten Halt am S-Bahnhof Strausberg am Montag hinzugekommen seien, habe der Mann von dem Kontrolleur abgelassen und sich das Messer von den Beamten widerstandslos abnehmen lassen.

Blaulicht

© dpa

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Bei ihm fanden die Beamten auch ein Döschen mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen, das sie ebenfalls sicherstellten, wie es weiter hieß. Gegen den 33-Jährigen ergingen demnach drei Strafanzeigen: eine wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz, eine weitere wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine wegen des Erschleichens von Leistungen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 9. Juni 2020 15:13 Uhr

Weitere Meldungen