Regierung will Kinderbetreuung in den Sommerferien anbieten

Regierung will Kinderbetreuung in den Sommerferien anbieten

Die rot-schwarz-grüne Brandenburger Landesregierung will für Familien mit Kindern in den Sommerferien ein Betreuungsangebot schaffen. In Zusammenarbeit mit Jugendherbergen und anderen Einrichtungen solle es ein- bis zweiwöchige Angebote geben, sagte SPD-Fraktionschef Erik Stohn am Dienstag nach der Fraktionssitzung. Diese Maßnahmen müssten nicht nur pädagogisch ausgerichtet sein, meinte er. «Das wird ein Angebot an Familien, die viele Wochen lang Beruf und Kinderbetreuung unter einen Hut bringen mussten», sagte Stohn. «Wir haben an vielen Stellen die Wirtschaft hochgefahren und müssen jetzt bei der Kinderbetreuung nachziehen.»

Erik Stohn spricht während einer Sitzung im Landtag

© dpa

Erik Stohn, SPD-Fraktionsvorsitzender, spricht während einer Sitzung im Landtag.

Nach Absprachen mit Vertretern der Kommunen wolle die Landesregierung dazu in dieser oder in der kommenden Woche ein Konzept vorlegen, sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Dies seien aber keine Unterrichts-, sondern «eher Freizeitangebote» betonte sie. Zu den Kosten äußerte sich Ernst noch nicht. Die Sommerferien beginnen in Brandenburg am 25. Juni.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. Juni 2020 15:16 Uhr

Weitere Meldungen