Kitas und Schulen in Brandenburg öffnen für mehr Kinder

Kitas und Schulen in Brandenburg öffnen für mehr Kinder

Ab heute können in Brandenburg noch mehr Kinder wieder in Kindergärten und Schulen gehen. So sollen ab Ende Mai alle Kita-Kinder mindestens einen Tag pro Woche eine Einrichtung besuchen dürfen. Kitas, die mehr Kapazitäten haben, können ihr Angebot ausweiten. Die Entscheidung dazu sollen nach Angaben des Bildungsministeriums die Landkreise und kreisfreien Städte regional treffen, weil die Situation im Land unterschiedlich sei. Vorrangig sollen Kinder im letzten Kita-Jahr vor der Einschulung betreut werden.

Eingangsbereich in einem Kindergarten

© dpa

Kinderrucksäcke hängen im Eingangsbereich in einem Kindergarten.

Bislang ist etwas mehr als ein Drittel aller Kinder in Notbetreuung - der Anteil schwankt aber in den Kreisen von 27 bis 57 Prozent.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Auch der Präsenzunterricht an Brandenburger Schulen wird ausgeweitet. Die Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Grundschulen sollen von heute an zwei Tagen in der Woche Unterricht erhalten. Die Stufen 5 und 6 sollen nur noch einmal pro Woche zur Schule. Wenn genug Räume und Lehrkräfte da sind, kann das Angebot für die Klassen 5 und 6 ausgeweitet werden.
Vor den am 24. Juni beginnenden Sommerferien soll allen Schülern in Brandenburg der Schulbesuch und die Teilnahme am Präsenzunterricht mindestens tage- oder wochenweise ermöglicht werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. Mai 2020 02:46 Uhr

Weitere Meldungen