Gastronomie-und Tourismusbranche bekommt Orientierungshilfe

Gastronomie-und Tourismusbranche bekommt Orientierungshilfe

Für die bevorstehende Wiederöffnung soll die Gastronomie - und Tourismusbranche Hilfe zur Orientierung erhalten. Der Branche stehe ab sofort ein «Werkzeugkasten Schutz- und Hygienemaßnahmen» zur Verfügung, der unter www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de abgerufen werden kann, wie das Ministerium am Mittwoch mitteilte. Die Hilfe geht auf eine Initiative des Tourismus-Marketings Brandenburg, dem Clustermanagement Tourismus, dem Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) sowie weiteren Verbänden zurück.

Zusammengerückte Stühle stehen an den Tischen

© dpa

Zusammengestellte Stühle an den Tischen.

Nach der im Kabinett beschlossenen weiteren Lockerung der Corona-Beschränkungen stehen in Brandenburg nun erste Öffnungen für die Gastronomie und die Tourismusbranche bevor. Von diesem Freitag an (15. Mai) dürfen Gaststätten und Campingplätze unter Auflagen wieder öffnen, ab dem 25. Mai können Hotels wieder Gäste beherbergen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Gastronomiebetriebe, die zubereitete Speisen anbieten, dürfen für den Publikumsverkehr von 6.00 bis 22.00 Uhr öffnen. Voraussetzung ist, dass die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sichergestellt wird, hieß es vom Wirtschaftsministerium. Gäste könnten sowohl draußen als auch drinnen bedient werden. Bislang blieben gastronomische Angebote auf den Außer-Haus-Verkauf beschränkt.
Wirtschaftsminister Jörg Steinbach begrüßte die Initiative. Es sei wichtig, den Gästen neben der Qualität auch die erforderliche Sicherheit bieten zu können. Der «Werkzeugkasten» werde fortlaufend aktualisiert und sei im Zusammenspiel von Betrieben und Gesundheitsämtern eine ideale Grundlage.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 13. Mai 2020 19:47 Uhr

Weitere Meldungen