Gedenken an das Kriegsende vor 75 Jahren: «Endlich Frieden!»

Gedenken an das Kriegsende vor 75 Jahren: «Endlich Frieden!»

In einer bewegenden Gedenkstunde hat der Brandenburger Landtag am Donnerstag an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren erinnert.

Sondersitzung Landtag Brandenburg

© dpa

Ministerpräsident Woidke (SPD) spricht während einer Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus.

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) stellte in seiner Rede das Gedenken an die mehr als 50 Millionen Toten in den Mittelpunkt, die der Krieg und die nationalsozialistische Gewaltherrschaft gefordert hätten.
Der Frieden im letzten Dreiviertel-Jahrhundert sei nicht nur ein Geschenk, sondern auch «eine immerwährende Aufgabe, alles zu tun, dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgeht», mahnte der Regierungschef. «Nie wieder Krieg und Faschismus.» Daher müsse sich die Gesellschaft vehement gegen Rechtsextremismus und andere demokratiefeindlichen Bestrebungen stellen.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke erinnerte insbesondere an die Schlacht um die Seelower Höhen. Nach vier Tagen im April 1945 mit Zehntausenden Toten habe die Rote Armee durchbrechen und Berlin einnehmen können. «Für die Völker in Europa bedeutete dies: Endlich Frieden!», unterstrich Liedtke.
Kapitulation am 8. Mai 1945
© Timofej Melnik

08. Mai: Tag der Befreiung

Veranstaltungen in Berlin zum Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und dem Ende des Zweiten Weltkriegs. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Mai 2020 11:48 Uhr

Weitere Meldungen