Unverbesserliche: Nun drohen Bußgeldbescheide

Unverbesserliche: Nun drohen Bußgeldbescheide

Einmal ertappt und nicht begriffen: Innerhalb von gut drei Stunden mussten in einer Kneipe in Wittenberge (Landkreis Prignitz) zweimal Zusammenkünfte von der Polizei aufgelöst werden.

Das Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiautos leuchtet

© dpa

Das Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiautos leuchtet.

Zunächst habe ein Anwohner am Samstagabend laute Musik aus der Gaststube gemeldet, die wegen der Corona-Beschränkungen geschlossen sein muss, sagte Torsten Herbst, Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, am Sonntag auf Anfrage. Den neun Anwesenden seien Platzverweise erteilt worden, denen sie nachkamen. Bei einer späteren Streife sei den Beamten wieder laute Musik aufgefallen: Vier Personen saßen erneut in den Räumen zusammen, darunter zwei, die die Beamten bereits kannten. Der wiederholte Verstoß gegen die Corona-Regelungen wurde nun als Ordnungswidrigkeit angezeigt und dem Ordnungsamt übermittelt.
Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Die Grünen)
© dpa

Kontaktsperre: Bußgeldkatalog und Gespräche mit Bürgern

Ein Bußgeldkatalog für die Brandenburger soll seit Donnerstag Unachtsame in die Schranken weisen. Polizei und Ordnungsamt mussten bislang über 1000 Platzverweise aussprechen. Das Potsdamer Bergmann-Klinikum wartet indes auf Unterstützung von Experten des Robert Koch-Institus. mehr

Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 12. April 2020 20:41 Uhr

Weitere Meldungen