Über 1600 Corona-Infizierte in Brandenburg: 35 Todesfälle

Über 1600 Corona-Infizierte in Brandenburg: 35 Todesfälle

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten in Brandenburg ist auf 1613 gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Demnach erhöhte sich die Zahl der bestätigten Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 39 nach dem Stand von 16.00 Uhr. 233 Menschen werden im Krankenhaus behandelt, 31 davon werden intensivmedizinisch beatmet. Bisher starben 35 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2, die meisten davon in Potsdam mit 14 Toten, die ihren Wohnort dort haben.

Eine Krankenpflegerin arbeitet in in Schutzkleidung

© dpa

Eine Krankenpflegerin arbeitet in in Schutzkleidung.

Die höchste Zahl an bestätigten Infizierten mit dem neuartigen Coronavirus gibt es mit Abstand in der Landeshauptstadt mit 275 Fällen, gefolgt vom Kreis Potsdam-Mittelmark mit 213 und dem Kreis Oberhavel mit 149 Infizierten. Die wenigsten nachgewiesenen Fälle meldeten der Landkreis Prignitz mit 17 infizierten Menschen und die Stadt Frankfurt (Oder) mit 22 gemeldeten Fällen.
Berliner Wasserbetriebe (1)
© Berliner Wasserbetriebe

Trinkwasser für alle

An 180 Trinkbrunnen und über 2.000 Wasserspendern in der Stadt – Tendenz stetig steigend. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 8. April 2020 18:23 Uhr

Weitere Meldungen aus Brandenburg