15 Betrugsversuche am Tag: Anrufe von falschen Polizisten

15 Betrugsversuche am Tag: Anrufe von falschen Polizisten

Mehr als ein Dutzend Menschen aus Potsdam und zwei Brandenburger Landkreisen haben am Mittwoch bei der Polizei von Anrufen falscher Polizisten berichtet. Neben der Landeshauptstadt sei die Betrugsmasche vor allem in Stahnsdorf, Kleinmachnow (beide Landkreis Potsdam-Mittelmark) und Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) versucht worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Insgesamt meldeten sich 15 Menschen bei der Polizeidirektion West.

Polizei

© dpa

Die Leuchtschrift «Polizei» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen.

Laut der Mitteilung soll sich jeweils ein Anrufer als Kriminalbeamter ausgegeben haben. Er habe gesagt, in der Nähe sei ein Einbrecher festgenommen worden. Dieser habe die Kontaktdaten der Angerufenen besessen. Angeblich um sie vor ähnlichen Einbrüchen schützen zu können, habe der Betrüger sie zu ihrer Vermögenssituation ausgefragt. Den Angaben nach bemerkten alle Betroffenen den Betrug und meldeten ihn der Polizei.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Die Masche sei in jedem der Fälle ähnlich gewesen, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Es lasse sich trotzdem nur schwer sagen, ob dahinter nur ein Betrüger stecke - oder mehrere.
Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Polizei erklärte, sie würde Bürger nie am Telefon auffordern, ihre finanzielle Situation zu schildern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. April 2020 15:30 Uhr

Weitere Meldungen