Nach Kindesmisshandlung: Haft- und Geldstrafe für Paar

Nach Kindesmisshandlung: Haft- und Geldstrafe für Paar

Wegen Misshandlung und Vernachlässigung ihrer Stieftochter ist eine Frau vom Potsdamer Amtsgericht zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Statue der Justitia

© dpa

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

Der Vater des fünfjährigen Mädchens wurde am 21. Januar 2020 zu einer Geldstrafe von 80 Tagessätzen verurteilt (Az: 75 Ls 10/19), wie ein Sprecher des Gerichts mitteilte. Dem Vater und seiner Partnerin wurden Misshandlung von Schutzbefohlenen und Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht zur Last gelegt.
Zwischen Ende April und Anfang Mai 2017 wurde das damals zweieinhalbjährige Mädchen laut Gericht durch Schläge und Schütteln lebensbedrohlich verletzt. Das Kind sei außerdem unterernährt gewesen. Seit einem längeren Krankenhausaufenthalt nach einer Ohnmacht durch die schweren Verletzungen befindet sich das Mädchen dem Amtsgericht zufolge in der Obhut des Jugendamtes.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 22. Januar 2020 11:04 Uhr

Weitere Meldungen