Zoff über Ruhestörung endet in Großeinsatz der Polizei

Zoff über Ruhestörung endet in Großeinsatz der Polizei

Laute Musik hat in Fredersdorf im Kreis Märkisch-Oderland zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Eine Beamtin sei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Anwohner hatten sich demnach am Morgen zunächst über eine Ruhestörung beschwert. Drei Männer hätten laut in einer Wohnung Musik gehört und gegrölt. Die Polizei kam vorbei und ermahnte das Trio zur Ruhe. Es dauerte nicht lange, dann waren die Beamten schon wieder dort: Einer der drei Männer habe einen Nachbarn verdächtigt, die Polizei gerufen zu haben - und bedrängte ihn deshalb.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Die Beamten hätten beide Streithähne trennen können. Dabei sei eine Beamtin aber verletzt worden. Sie trug nach Angaben der Polizei Würgemale am Hals. Die beiden anderen Männer hätten den Einsatz so sehr gestört, dass Verstärkung geholt wurde. Der 34 Jahre alte Hauptverdächtige wurde vorläufig festgenommen. An diesem Montag soll sich entscheiden, ob der Mann einem Haftrichter vorgeführt wird.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 15. Dezember 2019 14:43 Uhr

Weitere Meldungen