Grünen-Bundesvorsitzende Baerbock wirbt für Kenia-Koalition

Grünen-Bundesvorsitzende Baerbock wirbt für Kenia-Koalition

Mit einer kämpferischen Videobotschaft hat die Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock auf dem Sonderparteitag der Brandenburger Grünen in Bernau für die geplante Koalition mit der SPD und der CDU geworben. «Es ist wichtig, dass gerade in einer Braunkohleregion Bündnisgrüne mit in der Verantwortung stehen, um den Kohleausstieg mit zu gestalten», sagte sie am Samstag in ihrer Botschaft an die rund 100 Delegierten.

Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock bei Interview

© dpa

Annalena Baerbock, Bündnis 90/Die Grünen, aufgenommen bei einem Interview mit der dpa.

In den Koalitionsverhandlungen hätten es die Brandenburger Grünen geschafft, als kleinster Partner eine «richtig grüne Handschrift» in den Koalitionsvertrag zu bringen, betonte Baerbock. Dies betreffe nicht nur die grünen Kernthemen Klimaschutz und Landwirtschaft, sondern auch die Gesundheits- und Familienpolitik.
Mit Blick auf den Ausgang der Landtagswahl in Thüringen und der Annäherung von Teilen der dortigen CDU an die AfD betonte Baerbock, es sei wichtig, dass die Grünen in Brandenburg mit in der Landesregierung seien. Der Koalitionsvertrag sei auch «ein Stück klare Kante gegen die AfD, die das Sprachrohr für Rechtsextremismus ist.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 9. November 2019 13:24 Uhr

Weitere Meldungen