Teile von Park Babelsberg wegen Baumschäden gesperrt

Teile von Park Babelsberg wegen Baumschäden gesperrt

Der Park Babelsberg in Potsdam ist am Freitag weiträumig gesperrt worden - Besucher sollen vor fallenden Ästen geschützt werden. Neben der Entfernung von Totholz an zehn Bäumen müssen laut Angaben der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg auch fünf Bäume gefällt und eine Krone abgenommen werden. Wie lange die Sperrung anhalte, könne noch nicht abgesehen werden.

Ein herbstlich gefärbtes Blatt an einem Baum

© dpa

Ein herbstlich gefärbtes Blatt an einem Baum wird von der Sonne im Park Babelsberg in Potsdam angestrahlt.

Grund für die massiven Baumschäden sei die Trockenheit der vergangenen Jahre, teilte die Stiftung mit. «Nach vorläufigen Schätzungen ist davon auszugehen, dass derzeit circa 200 Großbäume absterben beziehungsweise schon abgestorben sind.» Wie viele Bäume genau irreparable Schäden erlitten haben, könne erst im Frühling beurteilt werden, wenn die gesunden Bäume wieder Blüten und Blätter tragen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 1. November 2019 17:13 Uhr

Weitere Meldungen