Bleibt Bad Freienwalde Kurort? Tourismuschefin lädt ein

Bleibt Bad Freienwalde Kurort? Tourismuschefin lädt ein

Bad Freienwalde (dpa/bb) – Über die Zukunft von Bad Freienwalde als Kurort will Tourismuschefin Ilka Krüger am Mittwoch (23.10./18 Uhr) diskutieren: Neben der Verwaltungsspitze, Fachleuten aus der Gesundheitsbranche und Stadtverordneten sind ausdrücklich auch die Bürger der 12 000 Einwohner-Stadt zum Kurforum in die Konzerthalle St. Georg eingeladen. Hintergrund ist der drohende Verlust des Prädikates «Staatlich anerkanntes Moorheilbad» für Brandenburgs ältesten Kurort.

Stadtansicht Bad Freienwalde

© dpa

Blick auf den Kurort im Landkreis Märkisch-Oderland (Brandenburg).

Nur noch bis Mitte nächsten Jahres hat Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) Zeit, die Auflagen des Brandenburger Landesfachbeirates für Kur- und Erholungsorte zu erfüllen. Unter dem Strich sehe es nicht gut für die Stadt aus, sagte Krüger. Es gebe weder ein Kurhotel, noch eine zweite Fachklinik oder weitere Infrastruktur für potenzielle Kurgäste. Auch die das Stadtbild verschandelnde Hochbrücke sei noch nicht abgerissen.
Die Tourismuschefin will beim Kurforum überprüfen, ob der Erhalt des Kurort-Status in Bad Freienwalde überhaupt noch gewollt ist. Darüber soll abschließend auch abgestimmt werden, sagte sie.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 22. Oktober 2019 07:14 Uhr

Weitere Meldungen