Flughafen-Aufträge an Arbeitgeber von FDP-Politiker Czaja

Flughafen-Aufträge an Arbeitgeber von FDP-Politiker Czaja

Eine Baufirma, für die der Berliner FDP-Fraktionschef und BER-Experte Sebastian Czaja arbeitet, hat in den vergangenen Jahren etwa zehn Aufträge der Flughafengesellschaft erhalten. Das sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Die Aufträge an die Firma beton & rohrbau 2.0 GmbH und ihrer Vorgänger seit dem Jahr 2007 umfassten demnach etwa Pflasterarbeiten, die Anlage von Wegen und Plätzen, Straßen- und Rohrleitungsbau sowie Entwässerungsarbeiten. Aufträge habe es auch 2018 und 2019 gegeben.

Sebastian Czaja

© dpa

Sebastian Czaja (FDP), Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Czaja sitzt seit Herbst 2016 im Landesparlament und vertritt seine Fraktion seit Juli 2018 im BER-Untersuchungsausschuss. Die FDP-Fraktion betonte, es erwüchsen keine Probleme aus der gleichzeitigen Tätigkeit für die Firma. Der Linken-Abgeordnete Carsten Schatz legte Czaja dagegen im «Neuen Deutschland» einen Interessenkonflikt zur Last.
Lütke Daldrup antwortete auf Schatz' Frage im Unterausschuss Beteiligungsmanagement, der BER-Untersuchungsausschuss habe etwa 50 000 Seiten Unterlagen der Flughafengesellschaft erhalten, darunter in erheblichen Umfang auch Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen, etwa Angebote von Unternehmen. «Ich kann nicht erkennen, ich weiß es nicht, ob man daraus Vorteile generieren kann», sagte Lütke Daldrup.
FDP-Sprecher Jean-Paul Neuling verneinte das. Czaja sei keine Führungskraft, habe in der Firma keine Leitungsfunktionen und auch keine Aufgaben in Berlin. Czaja war nach eigenen Angaben von 2013 bis 2016 Leiter der Projektentwicklung bei dem Unternehmen. Seit seinem Einzug in das Abgeordnenhaus Ende 2016 ist er demnach nur noch einfacher Projektentwickler bei der Firma.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 19. September 2019 18:30 Uhr

Weitere Meldungen