Ein Toter nach Explosion in Eisenhüttenstadt

Ein Toter nach Explosion in Eisenhüttenstadt

Nach einer Explosion ist in Eisenhüttenstadt (Kreis Oder-Spree) ein Mann tot gefunden worden. Die Rettungsleitstelle der Feuerwehr habe die Polizei am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr über einen explosionsartigen Knall informiert, berichtete ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Nach Angaben der Polizeidirektion Ost handelt es sich bei dem Toten um einen 39-jährigen Mann.

Blaulicht

© dpa

Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Beamte hätten den Toten an einer Kanalbrücke gefunden. Außerdem hätten sie dort ein Fahrrad und einen Rucksack entdeckt. Nach dem ersten Ermittlungsstand sei es zu einer Explosion eines unbekannten Gegenstands in der unmittelbaren Nähe des Mannes gekommen, berichtete die Polizei. Zur Klärung der Todesumstände sei auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden. Bis zum Sonntag gab es zu dem Todesfall keine weiteren Erkenntnisse, wie ein Sprecher erklärte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 8. September 2019 13:40 Uhr

Weitere Meldungen