Digitalagentur Brandenburg beginnt Arbeit

Digitalagentur Brandenburg beginnt Arbeit

Die Brandenburger Digitalagentur, eine 100-prozentige Tochter der Investitionsbank Brandenburg, hat ihre Arbeit aufgenommen. Damit gebe es einen zentralen Ansprechpartner für das Thema im Land, sagte Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) am Freitag. Sie schließe eine wichtige Lücke.

Jörg Steinbach (SPD)

© dpa

Jörg Steinbach (SPD), Wirtschaftsminister von Brandenburg. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Die Agentur soll Digitalisierungsprojekte und -maßnahmen zwischen der Landes-, Landkreis- und Kommunalebene koordinieren und Impulse geben. Konkret wird unter anderem das Pilotprojekt zu den Schul-Clouds an 54 Schulen im Land unterstützt.
Die Agentur gehört zur Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg, die im Vorjahr vom Land beschlossen wurde. Sie wird mit jährlich drei Millionen Euro vom Wirtschaftsministerium unterstützt. Zum Geschäftsführer wurde André Göbel berufen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. August 2019 13:20 Uhr

Weitere Meldungen