Mehr rechte Straf- und Gewalttaten in Brandenburg

Mehr rechte Straf- und Gewalttaten in Brandenburg

Die Zahl rechtsextremistisch motivierter Straf- und Gewalttaten hat im Mai in Brandenburg zugenommen. Insgesamt seien 211 Straftaten gezählt worden, darunter 73 Mal Volksverhetzung, zehn Beleidigungen sowie neun Gewaltdelikte, heißt es in der Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage aus der Linksfraktion, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Für April registrierte die Polizei insgesamt 178 Straftaten einer politisch motivierten Kriminalität von rechts, darunter waren 27 Mal Volksverhetzung, sieben Beleidigungen und ebenfalls neun Gewaltdelikte. Die Zahl der erfassten Fälle des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sank von 108 auf 95.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. August 2019 18:20 Uhr

Weitere Meldungen