13 Angriffe auf Parteibüros im ersten Halbjahr

13 Angriffe auf Parteibüros im ersten Halbjahr

Die Zahl der politisch motivierten Anschläge auf Abgordneten- und Parteibüros in Brandenburg liegt nach Angaben der Landesregierung 2019 etwa auf dem selben Niveau wie im Vorjahr. Demnach wurden von Januar bis Ende Juni 13 solcher Straftaten gezählt, wie das Innenministerium am Mittwoch auf eine parlamentarische Anfrage der Landtagsabgeordneten Andrea Johlige (Linke) in Potsdam mitteilte. Im ersten Halbjahr 2018 waren es zwölf Angriffe. Bislang konnte die Polizei laut Innenministerium eine Straftat aufklären.

Am häufigsten wurden dieses Jahr Büros der AfD attackiert, nämlich neun Mal. Darunter waren eingeworfene Glasscheiben von Büros in Finsterwalde (Kreis Elbe-Elster) und Cottbus sowie Schmierereien an Einrichtungen in Wriezen (Märkisch-Oderland) und Beelitz (Potsdam-Mittelmark). Hinzu kamen zwei Angriffe auf Büros der Grünen und jeweils einer bei FDP und CDU.
Insgesamt hatte es im vergangenen Jahr 24 Angriffe gegen Parteibüros im Land gegeben, davon richtete sich die Hälfte gegen die AfD. 2017 wurden 26 Attacken gezählt. 2016 waren es noch 29 solcher Taten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. August 2019 15:00 Uhr

Weitere Meldungen