Barnim-Kaserne schließt doch nicht

Barnim-Kaserne schließt doch nicht

Die Barnim-Kaserne in Strausberg soll nicht wie ursprünglich geplant geschlossen werden. Das teilte das Verteidigungsministerium am Donnerstag in Berlin mit. Die sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen hätten sich geändert, die Bundeswehr wachse nach fast zweieinhalb Jahrzehnten des Schrumpfens wieder. Insgesamt werden elf Standorte behalten.

In der Barnim-Kaserne sieht das Ministerium Bedarf für Streitkräfte und für den Bereich «Cyber- und Informationsraum» - für letzteres ebenso in der Fliegerhorst-Kaserne in Trollenhagen in Mecklenburg-Vorpommern. Im Rahmen der Bundeswehrreform von 2011 sollten in Brandenburg rund 16 Prozent der Stellen auf 7400 gestrichen werden. Das Heeres- Führungskommando wurde von Koblenz nach Strausberg verlegt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. August 2019 18:10 Uhr

Weitere Meldungen