Woidke mit Verdienstorden der Republik Polen ausgezeichnet

Woidke mit Verdienstorden der Republik Polen ausgezeichnet

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) ist mit dem Großkomturkreuz des Verdienstordens der Republik Polen ausgezeichnet worden. Der polnische Botschafter Andrzej Przylebski habe bei der Verleihung am Donnerstag in Berlin Woidkes Verdienste um die deutsch-polnische Zusammenarbeit insbesondere im grenznahen Raum gewürdigt, teilte Regierungssprecher Florian Engels mit. Es sei die zweithöchste Auszeichnung Polens, die jedoch nur an Ausländer vergeben werde. Woidke ist seit 2014 Beauftragter der Bundesregierung für die deutsch-polnische Zusammenarbeit.

Dietmar Woidke

© dpa

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Soeren Stache/Archivbild

«Ihm ist zu verdanken, dass wir bei der grenzüberschreitenden Sicherheit und Zusammenarbeit der Polizei deutlich vorangekommen sind», sagte Przylebski laut Mitteilung. Zudem habe Woidke den deutsch-polnischen Bahngipfel initiiert, der zu konkreten Verbesserungen im Bahnverkehr geführt habe. So werde jetzt etwa die Strecke Berlin-Stettin ausgebaut, lobte Przylebski. «Und ganz besonders hat er sich um den Jugendaustausch verdient gemacht.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. Juli 2019 13:00 Uhr

Weitere Meldungen