Kassen in Geschäften an vier Orten geplündert: Polizei warnt

Kassen in Geschäften an vier Orten geplündert: Polizei warnt

Die Polizei warnt in Nordbrandenburg und Mecklenburg aus aktuellem Anlass vor Ladendieben. Wie Polizeisprecher in Neuruppin und Neubrandenburg am Dienstag mitteilten, wurden am Montag mit anscheinend derselben Masche die Kassen in gleich vier Geschäften geplündert. In allen Fällen in Neuruppin, Wittstock, Röbel und Waren an der Müritz ließ sich ein Mann etliche Artikel - von Bekleidung, über Blumen bis Handtaschen - in den Läden zeigen und bekam meist Anrufe auf dem Mobiltelefon, die er laut und auf einer fremden Sprache führte.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

In der Zwischenzeit oder beim Abkassieren wurde Geld aus der Kasse entwendet - immer mehrere hundert Euro an Scheinen, was die Verkäuferinnen erst später bemerkten. Der Mann wurde als etwa 30-jährig und auffallend groß mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Er könne eine Komplizin haben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 23. Juli 2019 16:20 Uhr

Weitere Meldungen