Mann in Angermünde getreten, geschlagen und beraubt

Mann in Angermünde getreten, geschlagen und beraubt

Drei Männer haben in der Nacht zu Sonntag einen Mann in Angermünde (Uckermark) verletzt und beraubt. Der 40-Jährige war gegen 0.30 Uhr in der Heinrichstraße unterwegs, als ihn das Trio zunächst beschimpfte und dann angriff. Das Opfer ging durch Schläge und Tritte zu Boden, konnte aber vor den Angreifern fliehen und kam später in ein Krankenhaus. Der Mann vermisste nach dem Angriff seine Bauchtasche, in der sich seine Papiere, Bargeld und sein Handy befanden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für die Tat.

Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 15. Juli 2019 14:30 Uhr

Weitere Meldungen