Millionenschaden nach Brand in Strausberger Einkaufszentrum

Millionenschaden nach Brand in Strausberger Einkaufszentrum

Die Flammen loderten meterhoch und waren weithin zu sehen. Obwohl 170 Feuerwehrleute gegen den Brand kämpften, brannte ein Strausberger Einkaufszentrum aus.

Brand in Einkaufszentrum in Strausberg

© dpa

Feuerwehrleute löschen einen Brand in einem Einkaufszentrum. Foto: Christopher Harms

Strausberg (dpa/bb) - Bei einem schweren Brand in einem Einkaufszentrum in Strausberg (Märkisch-Oderland) ist in der Nacht zu Sonntag ein Millionenschaden entstanden. Das Feuer sei am Samstagabend kurz nach Ladenschluss im Bereich des Daches eines Elektronikmarktes ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Vier Geschäfte brannten vollständig aus. Genauere Angaben zum Gesamtschaden könnten noch nicht gemacht werden, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Ost am Sonntag.
In dem Einkaufszentrum - offiziell Handelscentrum - sind 60 Geschäfte und gastronomische Einrichtungen untergebracht. Die Flammen loderten meterhoch und dunkle Rauchsäulen stiegen auf. Sie waren noch aus vielen Kilometern Entfernung zu sehen.
In der Nacht waren mehrere Feuerwehren mit 170 Einsatzkräften und 45 Löschfahrzeugen im Einsatz. Ihnen gelang es, bis zum Morgen das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Unklar sei bislang die Ursache des Unglücks, so der Polizeisprecher. Zunächst hatte es geheißen, dass ein Reifenstapel in einer Autowerkstatt gegen 20.30 Uhr in Flammen aufgegangen war.
In der Nacht hätten Kriminalpolizisten bereits erste Vernehmungen geführt, hieß es. Außerdem liefen Untersuchungen der Kriminaltechniker.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 23. Juni 2019 13:20 Uhr

Weitere Meldungen