Überschwemmungen, umgestürzte Bäume und Sperrungen

Überschwemmungen, umgestürzte Bäume und Sperrungen

In Brandenburg musste die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch zu zahlreichen wetterbedingten Einsätzen ausrücken. Allein in Potsdam gab es infolge des Gewitters mit starken Regenfällen in der Nacht rund 170 Einsatzstellen, wie die Feuerwehr Potsdam twitterte. Regen überflutete mehrere Straßen. In Potsdam musste unter anderem die Zeppelinstraße streckenweise gesperrt werden. Gully- und Kanaldeckel wurden hochgedrückt. Auch im Havelland gingen größere Wassermengen nieder und liefen unter anderem in Keller und Tiefgaragen.

Umgestürzte Bäume

© dpa

Ein Hund versucht auf einem Waldweg über umgestürzte Bäume zu klettern. Foto: Ralf Hirschberger

In Potsdam-Babelsberg beschädigten umgestürzte Bäume mehrere Autos. In Oranienburg und Schildow (beides Oberhavel) sowie in Schöneiche bei Berlin (Landkreis Oder-Spree) brannten nach Blitzeinschlägen mehrere Dachstühle, hieß es von der Polizei weiter. Außerdem fing eine Solaranlage auf einem Dach im Potsdamer Stadtteil Bornim Feuer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 12. Juni 2019 09:20 Uhr

Weitere Meldungen