Feuchte Luft drängt Waldbrandgefahr zurück

Feuchte Luft drängt Waldbrandgefahr zurück

Die Waldbrandgefahr ist in Brandenburg leicht zurückgegangen - allerdings nur vorübergehend.

Märkischer Kiefernwald

© dpa

Am Dienstag (4. Juni 2019) galt die höchste Gefahrenstufe 5 mit einer sehr hohen Gefahr für Waldbrände nur noch im Landkreis Elbe-Elster, wie das Umweltministerium auf seiner Internetseite mitteilte. Am Montag wurde die höchste Stufe noch für das ganze Land gemeldet. «Je feuchter die Luft ist, desto größer ist die Chance, dass die Gefahr für Waldbrände zurückgeht», sagte Klaus-Peter Wittich, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Standort Braunschweig. Schon am Mittwoch soll die Waldbrandgefahr nach Angaben des DWD aber wieder steigen.
Frühling 2015
© dpa

Vorhersagen

Die detaillierten Wettervorhersagen für Berlin mit Prognosen für die nächste Woche. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 4. Juni 2019 11:39 Uhr

Weitere Meldungen