Anti-Terrorübung der Brandenburger Polizei mit Bundeswehr

Anti-Terrorübung der Brandenburger Polizei mit Bundeswehr

Die Brandenburger Polizei will erstmals den Anti-Terrorkampf gemeinsam mit der Bundeswehr üben. Am kommenden Dienstag werde die Polizei auf dem Truppenübungsplatz Lehnin (Potsdam-Mittelmark) verschiedene Einsatzszenarien mit Unterstützung der Bundeswehr trainieren, teilte das Polizeipräsidium am Dienstag mit. Das Grundgesetz erlaube derartige Einsätze der Bundeswehr im Inland nur unter strengen Auflagen, etwa bei Naturkatastrophen oder schweren Unglücksfällen. «Unter bestimmten Umständen kann dies auch Terrorlagen umfassen», erläuterte die Polizei.

Bundeswehr

© dpa

Soldaten der Bundeswehr auf den Truppenübungsplatz im brandenburgischen Lehnin. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild

Entsprechende Übungen hätten Bundeswehr und Polizei im vergangenen Jahr bereits in Bayern und Niedersachsen veranstaltet, erklärte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst. Die Führung liege in diesen Fällen bei der Polizei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. Mai 2019 18:10 Uhr

Weitere Meldungen