Brandenburger SPD entscheidet über Programm zur Landtagswahl

Brandenburger SPD entscheidet über Programm zur Landtagswahl

Die Brandenburger Sozialdemokraten entscheiden heute auf einem eintägigen Landesparteitag in Potsdam über ihr Programm zur Landtagswahl am 1. September. Den Delegierten liegen zahlreiche Änderungsvorschläge zum Entwurf des Landesvorstandes vor. Als Gast wird die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, erwartet.

SPD

© dpa

Das Logo der SPD an einem Revers. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Bei der Vorstellung des Wahlprogramms hatte Dietmar Woidke, Landesvorsitzender und Ministerpräsident, 20 Ziele formuliert. Es geht dabei um mehr Lehrer und Kita-Erzieher, aber auch die Themen Sicherheit und Zusammenhalt der Regionen. Auf einer Landesdelegiertenkonferenz wird am Nachmittag über die Landesliste abgestimmt. Auf Platz 1 steht Woidke.
Bei den letzten Umfragen zeichnete sich bislang kein klarer Wahlsieger ab. Jüngst lag die SPD zwischen 20 und 21 Prozent, die CDU zwischen 19 und 21 Prozent und die AfD zwischen 19 und 20 Prozent. Seit 2009 wird das Land von einer rot-roten Landesregierung von SPD und Linken regiert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 11. Mai 2019 03:30 Uhr

Weitere Meldungen