Landtagsausschuss spricht über geplanten Ministeriumsumzug

Landtagsausschuss spricht über geplanten Ministeriumsumzug

Die umstrittenen Pläne für den Umzug des Wissenschaftsministeriums von Potsdam nach Cottbus sind Thema im Landtags-Haushaltsausschuss. Die Fachpolitiker debattieren heute in Potsdam über das Vorhaben der rot-roten Landesregierung. Mit dem Wissenschaftsministerium soll erstmals ein ganzes Ressort aus der Landeshauptstadt Potsdam verlegt werden und nach Cottbus umziehen. Das Kabinett hatte die Pläne für die Verlegung bis 2023 am 16. April beschlossen. Der Regierung geht es um ein Signal für die vom Kohleausstieg betroffene Lausitz. Der geplante Umzug stößt unter den Beschäftigten, aber auch in den Fraktionen von SPD und der Linken teils auf harsche Kritik.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 2. Mai 2019 03:30 Uhr

Weitere Meldungen