Optik Rathenow erreicht Landespokal-Finale gegen Cottbus

Optik Rathenow erreicht Landespokal-Finale gegen Cottbus

Regionalligist FSV Optik Rathenow hat das Finale im Fußball-Landespokal Brandenburgs erreicht und trifft auf den FC Energie Cottbus. Der Viertligist setzte sich am Mittwochabend bei Oberligist FSV 63 Luckenwalde mit 2:0 (1:0) durch und darf auf den dritten Cup-Erfolg nach 2013 und 2014 hoffen. Leon Hellwig erzielte in der 16. Minute die Führung für die Gäste, Süleyman Kapan legte per Kopf nach (58.). Luckenwalde vergab nach der Pause und auch nach dem 0:2 mehrere gute Chancen zum Torerfolg. In der 90. Minute sah Clemens Koplin vom Heimteam noch die Gelb-Rote Karte.

Beim Finaltag der Amateure am 25. Mai geht es für Rathenow gegen den favorisierten Drittligisten aus Cottbus auch um den Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals. Die Lausitzer hatten in ihrem Halbfinale beim 5:0 bei Grün-Weiß Brieselang vor gut zwei Wochen keinerlei Mühe gehabt.
Rathenow war bei seinen bisherigen DFB-Pokal-Teilnahmen 2013 (1:3 gegen FSV Frankfurt nach Verlängerung) und 2014 (1:3 gegen FC St. Pauli) jeweils knapp an damaligen Zweitligisten gescheitert. Das unterlegene Luckenwalde stand zuletzt vor zwei Jahren im Landespokalfinale, musste sich dort aber Cottbus geschlagen geben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. April 2019 20:50 Uhr

Weitere Meldungen