Verkauf von Frühlingsblühern startet langsam

Verkauf von Frühlingsblühern startet langsam

Brandenburger Gärtnereien und Zierplanzenbetriebe hoffen auf einen guten Start in die Frühjahrssaison. «Einen Auftakt wie im Vorjahr durch den Wintereinbruch können wir uns nicht leisten», sagte Klaus Hentschel, Präsident des Gartenbauverbandes Brandenburg. Eiseskälte und lange gefrorene Böden hatten den Verkauf der Frühjahrsblüher gestoppt. Derzeit zeigen Primeln, Tausendschönchen und auch Violen in den Gewächshäusern schon vielerorts ihre Blüten. «Der Verkauf beginnt langsam», sagt Hentschel, Geschäftsführer des Pflanzenbetriebes Fontana in Manchnow (Märkisch-Oderland). Wenn es wärmer werde, steige auch die Nachfrage.

Frühlingsblüher

© dpa

Winterlinge blühen auf der Freundschaftsinsel. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Nach Angaben des Gartenbauverbandes gibt es in Brandenburg 75 Zierpflanzenbaubetriebe, in Berlin 8. Insgesamt bewirtschaften sie in beiden Ländern knapp 67 Hektar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 24. Februar 2019 09:40 Uhr

Weitere Meldungen