Märkisch-Oderland sucht Käufer für Schloss Freienwalde

Märkisch-Oderland sucht Käufer für Schloss Freienwalde

Der Landkreis Märkisch-Oderland will das Schloss Freienwalde verkaufen. Über eine europaweite Ausschreibung wird jetzt ein Käufer für das frühklassizistische Anwesen inklusive eines knapp elf Hektar großen Parks gesucht. Die Bieterfrist endet am 21. März. Wichtiger als der Kaufpreis sei das künftige Nutzungskonzept, betont Kreissprecher Thomas Behrendt. Er sei aufgrund von Anfragen optimistisch, dass sich Käufer für die Immobilie finden werden, sagte er der dpa.

Schloss Bad Freienwalde

© dpa

Das Schloss in der Stadt Bad Freienwalde im Landkreis Märkisch-Oderland (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/Archiv

Friederike Luise von Hessen-Darmstadt, zweite Gemahlin von König Friedrich Wilhelm II., hatte sich das Schloss 1798 nach dem Tod ihres Gatten in Brandenburgs ältestem Kurort als Sommersitz bauen lassen. 1909 kaufte der jüdische Industrielle Walter Rathenau das Anwesen. Bis zu seiner Ermordung 1922 diente es dem damaligen Außenminister der Weimarer Republik als Zweitwohnsitz. Seine Nachfahren hatten das Schloss später dem Landkreis vererbt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 24. Februar 2019 09:30 Uhr

Weitere Meldungen