Warnstreik: Ausfälle im Nahverkehr in Brandenburg/Havel

Warnstreik: Ausfälle im Nahverkehr in Brandenburg/Havel

In Brandenburg an der Havel hat ein Warnstreik der Bus- und Bahnfahrer am Donnerstagmorgen für Ausfälle im öffentlichen Nahverkehr gesorgt. Seit Betriebsbeginn um 03.30 Uhr gibt es einen kompletten Stillstand, wie der Streikleiter der Gewerkschaft Verdi, Jens Gröger, mitteilte. Er rechnet damit, dass 50 bis 70 Mitarbeiter in den Ausstand treten werden. Der Streik soll noch bis 09.00 Uhr andauern. Im Laufe des Vormittags soll sich der Nahverkehr wieder normalisieren.

Trillerpfeife mit dem Verdi-Logo

© dpa

Eine Person hält eine Trillerpfeife mit dem Logo der Gewerkschaft Verdi. Foto: Stefan Sauer/Archiv

Bereits am Dienstag und Mittwoch hatte es Warnstreiks in Frankfurt (Oder) sowie Cottbus gegeben. Hintergrund sind Tarifverhandlungen zwischen Verdi und dem Kommunalen Arbeitgeberverband Brandenburg (KAV). Die nächste Verhandlung zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberseite ist für Donnerstagnachmittag angesetzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 7. Februar 2019 07:40 Uhr

Weitere Meldungen