Warnstreiks: Busse und Bahnen stehen in Frankfurt still

Warnstreiks: Busse und Bahnen stehen in Frankfurt still

Die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe in Frankfurt (Oder) haben am Dienstagmorgen ihre Arbeit niedergelegt. Mit dem Beginn des Warnstreiks um 3.30 Uhr standen alle Busse und Bahnen in der Stadt still, wie der Verhandlungsführer der Gewerkschaft Verdi, Jens Gröger, mitteilte. Der Streik dauert demnach bis um 9.00 Uhr. Der Verkehrsbetrieb werde sich nach dem Ende des Warnstreiks im Laufe des Vormittags wieder normalisieren. Hintergrund der Warnstreiks sind Tarifverhandlungen zwischen Gewerkschaft und Arbeitgebern.

Hinweis auf Warnstreik

© dpa

Ein Schild mit der Aufschrift «Warnstreik!» steht auf der Straße in Frankfurt (Oder). Foto: Arne Immanuel Bänsch/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. Februar 2019 07:10 Uhr

Weitere Meldungen