12 Angriffe auf Parteibüros der Brandenburger AfD

12 Angriffe auf Parteibüros der Brandenburger AfD

Die Parteibüros der AfD in Brandenburg sind 2018 am häufigsten von politisch motivierten Straftätern attackiert worden. 12 Angriffe wurden gegen Büros der Partei gezählt, wie aus einer Antwort der Landesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Landtagsabgeordneten Andrea Johlige (Linke) hervorgeht. Dazu zählten eingeworfene Glasscheiben von zwei Büros in Oranienburg (Landkreis Oberhavel) und Finsterwalde (Elbe-Elster) sowie Schmierereien am Eingangsbereich einer Einrichtung in Falkensee (Havelland).

Insgesamt hatte es 2018 24 Angriffe gegen Parteibüros im Land gegeben. Damit ist die Zahl im Vergleich zu den Vorjahren weiter zurückgegangen. 2017 wurden 26 Attacken gezählt. 2016 waren es noch 29 solcher Taten.
Die weiteren Angriffe im vergangenen Jahr hatten sich gegen Büros der Grünen (3) und der CDU (2) gerichtet. Sieben Mal traf es Einrichtungen der Linken - darunter eine beschädigte Scheibe eines Parteibüros in Oranienburg (Oberhavel) Anfang Oktober.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 30. Januar 2019 19:10 Uhr

Weitere Meldungen