Springreit-Turnier lockt mit 74 200 Euro Preisgeld

Springreit-Turnier lockt mit 74 200 Euro Preisgeld

Das ab Mittwoch stattfindende Springreit-Turnier im brandenburgischen Neustadt/Dosse ist mit insgesamt 74 200 Euro Preisgeld dotiert. Je 25 000 Euro davon entfallen auf die beiden Hauptspringen, in denen Weltranglistenpunkte vergeben werden. Das sind am Samstag (14.00 Uhr) der Preis der DKB und am Sonntag (13.00 Uhr) der Große Preis. Im Vorjahr gewannen die Schwedin Irma Karlsson und der Pole Wojciech Wojcianiec diese Prüfungen. Beide haben für dieses Jahr aber nicht gemeldet.

Holger Wulschner

© dpa

Holger Wulschner reitet auf Casallvano. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Insgesamt sind bei dem zum 19. Mal veranstalteten Turnier Reiter aus 125 Nationen am Start. Unter den deutschen Teilnehmern starten Top-Reiter wie Holger Wulschner (Passin), Andre Thieme (Plau am See), Carsten-Otto Nagel (Wedel), Marco Kutscher (Bad Essen) und Harm Lahde (Blender). Zu den ausländischen Mitfavoriten zählen der Kanadier Brian Walker, der Niederländer Eric ten Cate, der Ire Conor Drain und der Däne Michael Aabo.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 8. Januar 2019 11:30 Uhr

Weitere Meldungen