Tarifabschluss beendet Geldtransport-Warnstreiks

Tarifabschluss beendet Geldtransport-Warnstreiks

In Potsdam und Berlin nehmen Geldtransporter-Fahrer nach mehrtägigen Warnstreiks am Samstag ihre Arbeit wieder auf. Im Tarifstreit um höhere Löhne wurde ein Kompromiss gefunden.

Die Gewerkschaft Verdi und die Arbeitgeber verständigten sich am Freitag auf Einkommensverbesserungen von je nach Tätigkeit 7,8 bis 17,2 Prozent. Der Tarifvertrag gilt rückwirkend zum 1. Januar für zwei Jahre, in denen die Löhne und Gehälter schrittweise steigen, wie beide Seiten nach fünf Verhandlungsrunden in Berlin mitteilten. Die Löhne der rund 12 000 Beschäftigten der Geld- und Wert-Branche in Deutschland steigen damit deutlich.
Zuvor waren von Mittwoch an mehrere tausend Beschäftigte bundesweit zum Warnstreik aufgerufen gewesen. Viele Geldtransporter blieben stehen, darunter in Potsdam und Berlin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 4. Januar 2019 16:50 Uhr

Weitere Meldungen