Kretschmer will bessere Infrastruktur in den Kohleregionen

Kretschmer will bessere Infrastruktur in den Kohleregionen

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat bei einem Gespräch im Kanzleramt dafür geworben, Straßen und Bahnverbindungen in den Braunkohleregionen zügig auszubauen. «Die heutigen Kohleregionen sollen sich zu Innovationsregionen entwickeln», sagte Kretschmer am Donnerstag nach einem Treffen mit Kanzleramtsminister Helge Braun. Deshalb habe er sich gemeinsam mit seinem Kollegen Reiner Haseloff (CDU) aus Sachsen-Anhalt für ein sogenanntes Planungsbeschleunigungsrecht eingesetzt. Damit könnten Straßen und Bahnverbindungen schneller realisiert werden. «Sachsen-Anhalt und Sachsen machen gleich zu Beginn des neuen Jahres Druck auf die Bundesregierung», hieß es.

Michael Kretschmer (CDU)

© dpa

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, will eine bessere Infrastruktur in den Kohleregionen. Foto: S. Kahnert/Archiv

«Ende Januar wird klar sein, wie die Bedingungen für die Strukturentwicklung aussehen», so Kretschmer. Bis dahin will die von der Bundesregierung eingesetzte Kohle-Kommission ihr Konzept für einen Ausstieg aus der Braunkohle vorlegen. «Wir werden über die Ziele und konkreten Maßnahmen mit den Menschen in den Regionen sprechen und gemeinsam entscheiden.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 3. Januar 2019 15:30 Uhr

Weitere Meldungen