Deutscher Ehrenamtspreis an soziale Organisationen vergeben

Deutscher Ehrenamtspreis an soziale Organisationen vergeben

Der Deutsche Ehrenamtspreis «Take Off Award» ist am Samstag in Potsdam an vier soziale Organisationen vergeben worden. Die mit insgesamt 40 000 Euro dotierten Auszeichnungen gingen in der Kategorie Bildung an den Hamburger «Leseclub im Kinderkulturhaus» und in der Kategorie Ausbildung an die Aktion «Jeder kann ein Held sein», des Vereins Pépinière in Frankfurt (Oder), der Schüler in Erster Hilfe ausbildet. Den Preis in der Kategorie Mitmenschlichkeit ging an den Verein Deutsche Parkinsonhilfe in Potsdam.

Für sein jahrzehntelanges Engagement wurde der Leiter des Vereins «Berliner Stadtmission», Dieter Puhl, in der Kategorie Sonderpreis ausgezeichnet. Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin und langjährige Brandenburger Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, Ulrike Poppe, wurde für ihr Lebenswerk geehrt.
Der «Take Off Award» wurde von dem gleichnamigen Förderverein in diesem Jahr zum siebten Mal vergeben. Das Ziel sei es, Menschen für eine ehrenamtliche Tätigkeit für die Gesellschaft zu begeistern, so die Organisatoren. Zu den Ehrenmitgliedern des Fördervereins gehört der ehemalige Brandenburger Ministerpräsident, Manfred Stolpe (SPD).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 25. November 2018 09:10 Uhr

Weitere Meldungen