Eli Seitz im Turn-Aufgebot: Deutsche Rekordbeteiligung

Eli Seitz im Turn-Aufgebot: Deutsche Rekordbeteiligung

WM-Bronzemedaillen-Gewinnerin Elisabeth Seitz steht an der Spitze des deutschen Aufgebots für den Turn-Weltcup vom 22. bis 25. November in Cottbus. In der Lausitz wird die gesamte WM-Riege der Damen anwesend sein. Für die deutschen Männer gehen mit Marcel Nguyen (Boden, Ringe, Barren), Andreas Toba (Pauschenpferd, Ringe, Reck) und Lukas Dauser (Barren) drei WM-Turner an den Ablauf. Ergänzt wird das Trio durch Ivan Rittschik (Pauschenpferd), Felix Remuta (Boden, Sprung) und Lokalmatador Christopher Jursch (Reck).

Turnen: Weltmeisterschaft

© dpa

Elisabeth Seitz mit ihrer Turn-Bronzemedaille. Foto: Vadim Ghirda/AP/Archiv

Mit über 200 Turnerinnen und Turnern aus fast 50 Nationen wird das Turnier der Meister in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord feiern. Grund dafür ist, dass die 43. Ausgabe als Teil der Weltcupserie erstmals auch Bedeutung für die Olympia-Qualifikation für die Spiele 2020 hat. Prominenteste ausländische Turner sind die Weltmeister Epke Zonderland (Reck/Niederlande) und Nina Derwael (Stufenbarren/Belgien). Mit dabei ist auch Oksana Chusovitina, die 43 Jahre alte Usbekin nimmt zum 19. Mal teil und könnte am Sprung ihren insgesamt 16. Erfolg in Cottbus feiern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 15. November 2018 16:30 Uhr

Weitere Meldungen