Energie will trotz Personalsorgen Mini-Serie ausbauen

Energie will trotz Personalsorgen Mini-Serie ausbauen

Der Drittliga-Aufsteiger FC Energie Cottbus will trotz erheblicher Personalsorgen im Heimspiel am Samstag gegen Sportfreunde Lotte (14.00) seine Erfolgsserie nach zwei vorangegangenen Erfolgen ausbauen. «Wir setzten gegen Lotte auf Sieg, auch wenn der Gegner durch zuletzt zwei Siege und ein Unentschieden» seine Stärke demonstriert habe, sagte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz am Donnerstag. «Wir müssen ein dickes Brett bohren, aber ich bin sicher, die richtigen Mittel dafür zu finden».

Claus-Dieter Wollitz

© dpa

Trainer Claus-Dieter Wollitz von Cottbus atmet nach einem Spiel tief durch. Foto: Jan Kuppert/Archiv

Wollitz, der auf die Unterstützung von 8000 Fans hofft, muss nach einer Mittelfuß-OP auf Daniel Stanese, Philipp Knechtel (Knieprobleme), Jonas Zivkert (Knie-Reha) und Maximilian Zimmer (Lebensmittelvergiftung) verzichten. Marc Stein soll nach seiner erlittenen Nasenbein-Fraktur mit einer Gesichtsmaske spielen, Rechtsverteidiger André Startsev hat seine Sperre abgesessen und ist ebenfalls einsatzbereit.
Die beiden Teams sind Tabellen-Nachbarn. Energie, zuletzt 2:0-Sieger in Kaiserslautern, liegt mit 18 Punkten auf Rang 12, Lotte (17) ist 13.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 8. November 2018 13:40 Uhr

Weitere Meldungen