Brandenburgs Abgeordnete erhalten 1,7 Prozent mehr Geld

Brandenburgs Abgeordnete erhalten 1,7 Prozent mehr Geld

Die Diäten der Abgeordneten im Potsdamer Landtag steigen zum 1. Januar um 1,7 Prozent. Die Parlamentarier erhalten dann im Monat 8388,00 Euro Entschädigung, wie ein Landtagssprecher am Freitag auf Anfrage mitteilte. Hinzu kommen Zahlungen für die Altersabsicherung und gegebenenfalls für die Anmietung von Büros. Zuvor hatte die «Märkische Oderzeitung» darüber berichtet.

Landtag Brandenburg

© dpa

Eine Sitzung im Brandenburger Landtag. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Der Anstieg orientiert sich im Wesentlichen an der allgemeinen Entwicklung der Einkommen im Land. Auch die Verbraucherpreise spielen eine Rolle. Beide Werte waren jeweils um 1,7 Prozent gestiegen. Nach Angaben des Landtags ist kein weiterer Beschluss zu der Änderung notwendig, weil die Parlamentarier grundsätzlich entschieden hatten, sich nach den Einkommen und den Inflationszahlen zu richten. Ein neu gewählter Landtag muss allerdings neu entscheiden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. November 2018