Zeitung: Golze verzichtet auf Kandidatur für den Landtag

Zeitung: Golze verzichtet auf Kandidatur für den Landtag

Brandenburgs frühere Sozialministerin Diana Golze (Linke) will nach einem Bericht der «Lausitzer Rundschau» auf eine Kandidatur für den Landtag verzichten. Nach ihrem Rücktritt wegen des Medikamentenskandals um die Brandenburger Firma Lunapharm hatte Golze zunächst angekündigt, bei der Wahl für den neuen Landtag im Herbst 2019 in Rathenow als Direktkandidatin antreten zu wollen. Linken-Landesvorsitzende Anja Mayer erklärte am Montag auf Anfrage, sie wolle den Zeitungsbericht nicht kommentieren. Golze selber war nicht zu erreichen.

Diana Golze

© dpa

Die damalige Bundestagsabgeordnete der Partei Die Linke, Diana Golze, spricht auf der Landesvertreterversammlung der Linken. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Den Wahlkreis 04 hatte bei der Landtagswahl 2014 Finanzminister Christian Görke (Linke) gewonnen. Über die Kandidaten-Aufstellung in diesem Wahlkreis will die Linke nach Angaben von Mayer am 13. November entscheiden. Aus Kreisen der Linke verlautete, Golze wolle sich Ende der Woche dazu äußern. Vor ihrem Rücktritt war Golze, die die Landespartei gemeinsam mit Mayer führt, als Spitzenkandidatin der Linke für die Landtagswahl gehandelt worden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 29. Oktober 2018