Vorbereitungen auf Ausbruch der Schweinepest

Vorbereitungen auf Ausbruch der Schweinepest

Was passiert in Brandenburg, wenn ein erster Fall der Afrikanischen Schweinepest bekannt wird? Über den Stand der Vorbereitungen auf einen möglichen Ausbruch der Tierseuche wollen Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig (Linke) und Landestierarzt Stephan Nickisch heute auf einer Pressekonferenz informieren.

Ein Wildschwein

© dpa

Ein Wildschwein. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Es geht beispielsweise um die Aufstellung von Katastrophenplänen und darum, welche Behörde für welche Aufgabe und Vorsorgemaßnahme verantwortlich ist. Die Schweinepest ist eine Viruserkrankung, die von Tier zu Tier übertragen wird. Wildschweine gelten als Übertragungsträger. Sie stecken sich über Kadaver und belastete Speisereste an. Tritt die Krankheit auf, müssen die betroffenen Bestände von Hausschweinen getötet werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 26. Oktober 2018 08:54 Uhr

Weitere Meldungen